Nordsee Urlaub mit Hund

1333

Welche Region für den Nordsee Urlaub mit Hund wählen?

Hundestrand am Strand

 

Festland Niedersachsen und Schleswig-Holstein

Welche Region soll man für den Nordsee Urlaub mit Hund auswählen? Für ausgiebige Spaziergänge mit dem Hund durch das Watt bieten sich die Nordseeküste in Schleswig Holstein oder Niedersachsen an. Hier finde man die verschiedensten Hundestrände. Vom Grasstrand bis hin zum Sandstrand. Durch das Watt sind aber alle Strände eher flach und zum Baden musst Du auf die Flut warten. Ein besonders beliebter Strand ist z.B. der Hundestrand in St. Peter Ording. Hier kann man, je nach Saison, mit dem Auto bis an den Strand fahren. Wer lieber in Niedersachsen Urlaub mit dem Hund machen möchte, der schaut sich auf jeden Fall mal den in Norden Norddeich an. Hier findet sich viel Sand zum toben mit dem Hund und es besteht keine Leinenpflicht am Strand.

Nordsee Inseln mit Hund

Sehr beleibt sind natürlich auch die Nordsee Inseln. Auch hier finden sich auf allen Inseln extra Hundestrände. Da Inseln immer nur begrenzt Platz bieten, solltet Ihr es Euch genau überlegen ob Ihr in den Ferienmonaten im Sommer auf die Nordsee Inseln fahren wollt.

Leinenpflicht am Hundestrand

Im Vergleich zu den anderen Hundestränden, z.B. an der Ostsee, ist die Nordsee leider nicht die ideale Reisegegend für den Urlaub mit Hund. Jedenfalls wenn man den Hund am Hundestrand ohne Leinen laufen lassen möchte. Zusätzlich gibt es leider tatsächlich einige Ferienorte, in denen Hunde nicht besonders willkommen sind. Dies zeigt sich auch immer wieder an den Kommentaren hier bei uns auf der Seite. Generell besteht, was viele nicht wissen und woran sich viele auch nicht halten, an fast allen Hundestränden eine Anleinpflicht an der Nordseeküste in Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Ausnahmen gibt es zum Beispiel auf der Insel Sylt oder der Strand in Norden Norddeich. Genauere Informationen zur Leinenpflicht findet Ihr in unseren extra Beitrag.

In das Watt mit dem Hund

Das Watt bietet Euch endlose Spaziergänge mit dem Hund, achtet nur auf die Gezeiten, sonst seit ihr schnell gefangen zwischen dem einlaufenden Wasser und es gibt auf jeden Fall mindestens nasse Füße. Ein kleiner Tipp noch von mir: Lasst den Hund nicht zu viel Salzwasser trinken. Das Wasser kommt sonst schnell wieder vorne oder hinten wieder raus ;-). Für längere Touren solltet Ihr Hundewasser mitnehmen. Im Watt muss der Hund an die Leine.

Auf dem Deich

Da auf dem Deich sehr häufig Schafherden das Gras kurz halten, besteht fast immer Leinenpflicht bei einem Spaziergang auf dem Deich.

Fazit

Wer gerne mit dem Hund große Touren zu Fuß machen möchte und sich nicht daran stört das an vielen Hundestränden und im Watt Anleinpflicht herrscht, der sollte auf jeden Fall Nordsee Urlaub mit dem Hund machen. Von den Inseln wäre Sylt zu empfehlen, da auf der Insel keine Anleinpflicht an den Hundestränden besteht. Allerdings würde ich die Insel nur zur Nebensaison besuchen. Das gilt aber für fast alle größeren Urlaubsorte. In der Nebensaison ist es deutlich entspannter mit dem Hund und den anderen Gästen.

Wie sind Eure Nordsee Urlaub mit Hund Erfahrungen?

2 KOMMENTARE

  1. Ich liebe die Nordsee aber mit Hund ist es im Vergleich zur Ostsee immer schwierig wegen der Leinenpflicht. Allerdings kenne ich viele Strände an denen sich niemand daran hält.

  2. Leider sind Hundebesitzer meistens kein Hundehalter. Hundebesitzer in Ording +Bad können nicht die Regeln für Alle lesen. Schade, dass Hunde nicht lesen können und kennen leider keine Grenzen am /im Wasser und an in Dünen. Hundebesitzer sollten joggen und Fahrradfahren, so sind unsere Hunde gut ausgepowert. Und genießen Spaziergänge an vorbildlicher 2 Meter Leine. Unser Hund ist somit kontrollierbar, egal was passiert. So hätten alle Spaß, Genuss und ein Stück von gut kontrollierbarer Freiheit. Jetzt koten die Hunde unangeleint direkt an und in die Dünen. Einheimische und Gästen mit Hunden lachen darüber. Auf der Sandbank wird Naturschutz von vielen nicht respektiert. Die Vögel brauchen dieses Land mit den bisher zufriedenen hunderttausenden Touristen, die sich an Regeln halten. Warum halten sich alle, die Hundebesitzer, an Leinenzwang bis zum Hundefreilaufgebiet. Projekt ist so – wie es jetzt von Hundebesitzer meistens „mit Füssen getreten“ wird, die vom Parkplatz Am Deich ihre Hunde, Hundegruppen, die Hunderudel bereits unangeleint über die gesamte Sandbank jagenden, spielend, wildernd, stören Vögel und Kinder. Schade, dass ihnen eine Chance gegeben wird. D.h. es muss Einfriedungen der Auslaufgebiete für freilaufende Hundehalter mit Hund geben!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here