Hundestrand Sankt Peter Ording

19887

Am Deich, 25823 Sankt Peter Ording, DeutschlandLogo

Google Maps

Wegbeschreibung berechnenAls KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportieren
Hundestrand St. Peter Ording

Karte wird geladen - bitte warten...

Hundestrand St. Peter Ording 54.338646, 8.593991 Hundestrand Sankt Peter Ording (Routenplaner)

Beschreibung Hundestrand Sankt Peter Ording

Sankt Peter-Ording ist ein Nordseeheilbad sowie Ferien- und Kurort im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Es hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“. Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording das größte Seebad Deutschlands, es ist der Ort mit den meisten Übernachtungen in Schleswig-Holstein.

An diesem Hundestrand gilt das ganze Jahr Leinenpflicht. Bei unserem Besuch ausserhalb der Saison hat man jedoch einige Hunde unangleint gesehen. Parken war direkt am Strand möglich. Gummistiefel nicht vergessen. Die Hundestrände befinden sich an den Strandabschnitten Ording – Strandbereich J, Ording Nord FKK – Strandbereich D, Badestelle Bad – Strandbereich E, Badestelle Böhl – Strandbereich D.

Daten Hundestrand Sankt Peter Ording

Parkmöglichkeit
100 Meter
Strandabgabe Mensch / Hund
Ja / Nein
Strandabschnitt verschiedene
Strand / Wasser
Sand / flach
Toiletten vorhanden Ja
Verpflegung Ja
Liegemöglichkeiten Ja, Strandkörbe
Hundewasser / Kotbeutel ? / ?
Leinenpflicht am Strand Ja
Koordinaten Parken
Koordinaten Strand 54.338646,8.593991
Ferienhäuser/Wohnungen Anbieter 1 / Anbieter 2

Hier Ferienhäuser und Ferienwohnungen mit Hund in der Nähe von St. Peter Ording finden

Bilder vom Hundestrand St. Peter Ording

St. Peter Ording StrandSt. Peter Ording Strand Leuchtturm

BEWERTUNG HUNDESTRAND
Strand
Infrastruktur
Sauberkeit
Parkplätze
Leinenpflicht
WEBSEITE:St. Peter Ording
WEITERE INFOS:Flyer Urlaub mit Hund
TEILEN

27 KOMMENTARE

    • Hallo, nach unseren Informationen sind die „Hundestrände“ in
      Ording – Strandbereich J
      Ording Nord FKK – Strandbereich D
      Badestelle Bad – Strandbereich E
      Badestelle Böhl – Strandbereich D
      Alle Hundestrände sind aber mit Leinenpflicht!

    • Wenn sich nichts geändert hat, so dürfte hier wie an allen (Hunde-) Stränden der Nordsee Leinenpflicht herrschen.

  1. Aus genau diesem Grunde (Leinenzwang) haben wir uns für Sylt entschieden. Da gibt es außerhalb der Badesaison mit Ausnahme des Westerländer Strandes keinerlei Beschränkungen.

  2. Ich wollte eigentlich in der Vorsaison mit meinen beiden Hunden nach Sankt Peter.Aber wenn selbst an den Hundestränden Leinenpflicht herrscht nein danke.Da fahre ich doch wieder auf meinen Lieblingsinsel Sylt.Da können die Hunde ihre Freiheit genießen.

  3. Wie lächerlich ist denn die Bezeichnung „Hundestrand“, wenn ich meinen Hund überall an der Leine führen muss!
    Eigentlich wollten wir heute mit unserem Bolonka dort einen netten Tagesausflug machen. Unter diesen Umständen fahren wir dann doch eher nach Römö, der Strand ist dort ebenso gut und Hunde müssen dort zumindest zwischen Oktober und April nicht angeleint werden – davon hat unser Hund mehr, wir – und die dänische Wirtschaft auch ;-).
    Allen Urlaubern – und Einwohnern – in St. Peter wünschen wir einen schönen, ordentlichen, hundefreien Tag!

  4. Ausserhalb der Saison sieht man überall am Strand in SPO Hunde frei laufen. Hab noch nie mitbekommen, dass es da Ärger gab. Ich bin immer im späten Oktober dort und da sind jede Menge Hunde ohne Leine unterwegs.

  5. Anscheinend hat die Kurverwaltung kein Interesse an Hundebesitzern! Man sollte vielleicht auch mal über den Tellerrand hinaus innovativer sein!

  6. wie schade das die Kurverwaltung nicht an Hundebesitzern und ihren Bedürfnissen interessiert ist!
    Anscheinend ist es schwer über den Tellerrand hinweg zu sehen!!!!!!!!!!!!

  7. Ich finde die Leinenpflicht gut, da man Hunde nie einschätzen kann und damit meine ich nicht den eigenen Hund sondern fremde Hunde. Deswegen finde ich es sicherer auch im Sinne der Tiere das sie an der Leine sind. Wir werden am kommenden Wochenende den Hundestrand in Sankt Peter Ording mal ausprobieren, wir waren noch nie dort 🙂

  8. Wir waren mit Hund oft in Frankreich in der Hauptsaison am Atlantik. Selten war Leinenpflicht angesagt. Nur an berühmten, überlaufenen Stränden. Frankreich ist ein Paradies für Hunde. In Restaurants immer unaufgefordert Wasser für den Hund bekommen.
    Dieses Jahr klappte es aus pers. Gründen nicht. Jetzt sind wir schwer enttäuscht über die deutsche Menschen- und Tierunfreundlichkeit. Hunde an der Leine am Hundestrand ist Blödsinn. Also bleiben wir in Niedersachsen an der Elbe. Da kennen wir einige Möglichkeiten ohne Leinenpflicht. Schade, wir wollten mal an die Nordsee, aber die deutsche Anlein- und Einzäunungsmentalität ist an jedem Strand gang und gäbe. Denk ich an Deutschland in der Nacht . . .

  9. denke mal bitte an die Menschen oder noch besser an spielende Kinder. Soll der
    Hundestrand eingezäunt werden oder wie stellt man sich das Prozedere vor. Es gibt eine gute Erfindung, das ist eine lange Leine.
    Hiermit ist bestimmt allen gedient.
    Wir lieben lange Spaziergänge am Strand und möchten nicht immer von Hunden
    beglückt werden.

    • Es gibt ja extra Strände wo nur Menschen sind. Dann muss man dort bleiben. Wir Hundebesitzer werden sehr eingeschränkt. Wir sind mit Hund und Kindern unterwegs und es stört niemanden, wenn mal ein fremder Hund zu uns kommt. Es sind immer nur die Menschen die Ärger machen. Mit Hunden hatte ich noch nie ein Problem.

  10. Achtung neu seit 01.10.2016 in SPO: es gibt 2 Gebiete am Strand, an denen Hunde jetzt auch offizell ohne Leine toben dürfen (was außerhalb der Saison schon vorher kein Problem war). Ein Gebiet ist links der Seebrücke, das andere rechts der Ordinger Strandüberfahrt. Ein Wahnsinnsgebiet zum Hundetoben.

    • Es ist total schade, da es erstmal ein Projekt ist! Leider machen es die Hundebesitzer Jetzt schon mit ihrem Verhalten zunichte! Wir haben letzten Sonntag 32 Hundebesitzer unangeleint mit ihren Hunden bereits am Eingang am Deich Parkplatz gezählt! Diese kacken in und an die Dünen! Hunde können nicht lesen! Anleinpflicht auf der gesamten Sandbank! Naturschutz Gebiet! Wir haben einige freilaufende Hundebesitzer freundlich gefragt, warum sie die Hunde unkontrolliert spielen, jagen, stöbern lassen? Bis sie den Freilaufhundezonen Bereich erreichen, der noch über 1,2 km entfernt ist; Jetzt erstreckt sich, durch das neue Verhalten der freilaufenden Hundebesitzer, wie zuvor für freilaufende Hundehalter – wieder die gesamte Sandbank zur Hundekotsandkiste. So stören die Hunde unkontrolliert die Vögel, Dünen, Wasser, Gräser, weil Spazieren an der Leine bis zum Gebieten zum Freilaufgehege nicht von den Hundebesitzer respektiert wird. Schade, für die Hundehalter, die sich, egal ob Bußgelder geahndet werden oder nicht, an Regeln halten!
      Die FKK Besucher respektieren auch die Gebote und Verbote und laufen nicht aus Freiheitsdrang vor kleinen Kindern oder Gästen.
      Reiter und Pferde traben nicht auf der Sandbank umher.
      JEDER, der ‚die Schatztruhe‘ der Natur, ein Stück geregelte Freiheit auf der größten Sandbank in Deutschland an der Nordsee, mit Leinenpflicht aufgrund der Flora und Fauna , des Naturschutzes genießen will, SOLLTE im Sinne Aller Regeln beachten, auch wenn es nicht , noch nicht, bestraft wird!
      Wir wurden mit unseren angeleinten Hunden , 2 Meter Leine, boshaft angemault, ausgelacht und sogar verhöhnt von den freilaufenden Hundebesitzer auf der gesamten Sandbank.

      Die Naturschutzbehörden, Schutzstationen, Verbände, Vogelschützer müssen Dünen, Vögel, Pflanzen, Gräser, Wasser, Sandbank schützen.

      Machen die freilaufenden Hundebesitzer mit ihren Hunden das Projekt kaputt? Weil sie nicht die „unendliche“ Freiheit, die ihren Hunden gewährt wird, mit diesem Projekt jetzt gewährt wird, nicht nur die neuen Hundeauslaufzonen sondern wieder die gesamte Sandbank zur spielenden, jagenden Sandkiste, Hundekotkiste nutzen, Rudel Spiele, Gruppenspiele mit ihren freilaufenden Hunden in Beschlag nehmen? Und Kinder beschnüffeln und Spaziergänger am Wasser und Strand, Badestrand stören, wie die Vögel am Strand und in den Dünen? Schade, das Verhalten der freilaufenden Hundebesitzer auf dem Weltnaturerbe Wattenmeer, Schutzzone, Naturschutz, Robben Schutz,
      Dünenschutz, Vogelschutz usw.

      • Am Hungerhamm ist das Hundefreilaufgebiet ohne Leine. Der Hundehalter muss Verantwortung lernen und dem Hund die „Grenzen“ zeigen, da unsere Hunde leider nicht lesen können. Dann wäre alles viel einfacher.

        • Freilaufende Hunde gibt es zu Hunderten in Spanien auf den Straßen. Gut, dass es hier eingeschränkte „Freiheit“ für jedermann gibt!
          Joggen und Fahrrad fahren, da sind alle Hunde glücklich. Das ist Anstrengung, Bewegung, mental zum Vorteil, Ausdauertraining für freiheitsliebende Hundefreunde.
          Oder auf den eigenen Grundstücken kann jeder, der Verantwortung übernommen hat, seine Hunde frei auslaufen lassen. So bleibt sogar der Pipi Dreck und Kacke im eigenen persönlichen Bereich. Den brauchen wir nicht draußen entsorgen. Unseren „Hundemüll“ muten wir niemanden da draussen zu.

  11. Wenn ich zum Hundestrand gehe, möchte ich, dass mein Hund frei laufen kann, sonst brauche ich keinen Hundestrand. Mit einer Leine kann ich auch an einem anderen Strand spazieren gehen. Wo kann mein Hund sonst frei laufen?

  12. Extrem ist die Einschränkung für Hunde auf Föhr. Lt. einem Merkblatt des Bürgeramtes Föhr-Amrum (zu finden auf der Seite der Touristinformation) dürfen Hunde zu keiner Jahreszeit den Strand betreten.Wozu gibt es dann dort Hundestrände? Leinenzwang gibt es sowieso. Geworben wird mit einem unangeleinten Hund, der im Watt tobt.

  13. Heute gucken wir mal nach dem Hundestrand mit Freilauf. Nach drei Tagen an der Leine muss unser Schapendoes mal wieder rennen. Werden in Zukunft aber wieder in Holland oder Dänemark Urlaub machen. Da sind die Leute doch um einiges entspannter. Wenn ich schon die ganzen Verbotsschilder an den Strandzugängen sehe …..

  14. Hunde im Ort & am Strand
    Neu: mit Hundeauslauf am Strand

    Vierbeiner sind im Nationalpark Wattenmeer herzlich willk­om­men. Allerdings sind Hunde zum Schutz der wild lebenden Tiere an der Leine zu führen. Das gilt gleichermaßen an den Stränden, in den Dünen, auf den Deichen und im Vorland. Schafe, Robben und Seevögel sind hier zu Hause. Hunde stören sie bei der Futtersuche, Rast oder Brut. Eine Missachtung kann teuer werden, daher beherzigen Sie bitte: In Naturschutz- und / oder Schafzuchtgebieten gilt „Leinenpflicht“.
    Das Mitführen von Hunden am Strand ist in St. Peter-Ording grundsätzlich erlaubt. Bestimmte Bereiche, wie der ­Großteil der Strandkorb­reviere, sind aus Rücksicht auf alle ­Gästegruppen davon ausgenommen. Als besonderen Service haben wir jedoch an den Bade­stellen der Ortsteile Bad, Böhl, Dorf / Süd, Ording und Ording Nord (FKK-Strand) spezielle Bereiche für Gäste mit Hund eingerichtet. Hier sind ausgewählte Strandkorb­podeste für Urlauber mit Hund gekennzeichnet. ­Unsere ­Mitarbeiter beraten Sie gern bei Ihrer Strandkorb­reservierung.
    Bitte beachten Sie: Außer in den ausgewiesenen ­Hundeauslaufgebieten besteht überall Leinenpflicht. Die Dünen bitte nicht betreten.

    Der Strand von St. Peter-Ording liegt inmitten des National­parks Wattenmeer mit seiner überaus schützenswerten Flora und Fauna. Viele verschiedene Interessen sind hier zu vereinen: Zum Schutz der Natur und der wild lebenden Tiere sowie aus Rücksicht auf alle Gäste und Besucher dürfen Hunde grundsätzlich nur angeleint am Strand entlang laufen.
    Als besonderes Entgegenkommen für Besucher mit Hund haben wir 2016 im Einverständnis mit dem Nationalpark als Pilotprojekt zwei Hundeauslaufzonen direkt am Strand eingerichtet. Hier können Ihre Hunde mit Stock und Ball durch den Sand und die Nordseefluten toben. Markiert sind die Gebiete zudem durch Tafeln an Pfählen am Strand. Ein dritter Bereich ist innerorts geplant – für morgens, zwischendurch oder abends, für den schnellen Weg von der Unterkunft und zurück.

    Super schöne Strandabschnitte für die Hunde zum Tollen. In Ording am Norderdeich den Parkplatz Hungerhamm anfahren. Parkgebühr nur 3,50€ mit WC und Grtränken/Eis am Parkhäuschen. Dann über die Dünen und man ist direkt am Hundefreilaufgebiet. Toll. Sehr weitläufig bis zum Meer. Der einzige Abschnitt ohne Gästekarte. Ca 15-20 weiter ist dann ein großer Badeabschnitt (mit Gästekarte) mit Restaurant, WC, Kiosk. Kann man mit der Leine problemlos hin. Hoffentlich „benehmen“ sich die Hundebesitzer, räumen die Häufchen weg und haben ihre Vierbeiner im Griff, dass dieses Pilotprojekt auch Bestand hat. Denn nur so kann es funktionieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here