Cuxhaven mit Hund- Tipps für einen entspannten Urlaub mit Hund

Das beliebte Städtchen an der deutschen Nordseeküste heißt jedes Jahr Tausende Hunde willkommen. Doch es trüben Leinenpflicht und Begehungsverbote die Urlaubstage für Zwei- und Vierbeiner. Die Bedingungen wann und wo etwas mit Hund erlaubt ist, sind leider nicht immer einfach zu verstehen. Wir wollen versuchen etwas Licht in die vielen Vorschriften zu bringen. Generell gilt: Auf den Deichen, im Deichvorland, im Watt und innerhalb der für touristische Zwecke genutzten Strandgebiete (auch Hundestrände) besteht für alle Hunde das gesamte Jahr über Anleinpflicht.

Eine Erklärung, warum die Vierbeiner an die Leine müssen und noch viel mehr Infos zum Weltnaturerbe Niedersächsisches Wattenmeer erfahren Interessierte im, Wattenmeer Besucherzentrum.

Natürlich gibt es in Cuxhaven trotzdem wunderschöne Ecken, in denen nach Herzenslust getobt, gebadet und gewandert werden kann.

Hundestrände in Cuxhaven von Sahlenburg bis Altenbruch

Hundestrand Cuxhaven
Hundestrand Cuxhaven Altenbruch

Der Hundestrand in Altenbruch ist ein Grünstrand im Uferbereich der Elbeinfahrt. Dieser Grünstrand lädt wunderbar dazu ein, die einfahrenden Schiffe in die Elbe zu beobachten.

In der Grimmershörner Bucht zwischen Fährhafen und Alte Liebe darf Dein Hund mit an den Grünstrand. Es gibt es einen kleinen Grünstrandabschnitt mit Zugang zum Wasser.

Unterhalb der Kugelbarke, befindet sich noch ein kleiner Grünstrandabschnitt am Strandzugang Kurpark.

An der Zuwegung zur Kugelbarke, dem Wahrzeichen Cuxhavens, befindet sich jetzt neu ein zusätzlicher Hunde-Sandstrand. Der Weg zur Kugelbarke ist barrierefrei und für Hunde zugänglich. Nachts säumen Bodenspots den befestigten Pfad zum Wahrzeichen. Der Blick vom Deich aus auf das Seezeichen markiert gleichzeitig den Punkt, an dem sich der Weserradwanderweg und der Elberadwanderweg treffen.

Der wohl mit Abstand beliebteste Hundestrand in Cuxhaven ist der Hundestrand in Sahlenburg. Es handelt sich dabei um einen Sandstrand mit Zugang zum Watt. Es können Strandkörbe gemietet werden und außerdem gibt es eine Hundedusche mit Trinkwasserqualität. Nicht nur der Hundestrand ist bliebt, sondern auch die vielen Ferienhäuser in der Nähe. Wer genug von Strandleben hat, der kann einen Ausfllug mit den Hund in den „Wernerwald“ machen. Der Wald befindet sich direkt neben dem Hundestrand. Wenn es in der Sonne zu heiß wird, finden Hundebesitzer auch während der Hauptsaison dort Ruhe und Schatten.

Wandern über den Deich

Wer sich das Watt von Land aus anschauen möchte, der macht einfach einen langen Spaziergang über den Deich. Mit dem Hund ist es erlaubt, den Deichkronenweg ganzjährig von der Duhner Westspitze (Kiosk) bis hoch zur „Alten Liebe“ zu nutzen (Siehe blaue Line in der Karte). Am Döser Strandhaus können Herrchen und Frauchen bei einem Getränk den Blick auf das Meer genießen und Bello darf mit. Den Deichkronenweg aber nicht mit der Strandpromenade verwechseln (gelber Asphalt), dort sind Hunde verboten.

Auf ins Watt mit dem Hund

Einen Zugang ins Watt finden Hundefreunde an den Wattwagenzufahrten in Sahlenburg und Duhnen. Zugang immer jeweils ab drei Stunden vor Ebbe und unentgeltlich. Neu ist auch der Zugang über den Strandzugang an der Kugelbake in Höhe des Kitesurferstrandes. Ein ausgiebiger Spaziergang im Watt gefällt Hund und Halter. Nach dem langen Marsch darf der Vierbeiner in viele Gastronomien mitgenommen werden.

Überall nur Leinenpflicht in Cuxhaven?

Wie weiter oben schon beschrieben, besteht fast überall einen Leinenpflicht. Einige Ausnahmen gibt es aber schon wie z.B. die Freilauflächen, die jeweils umzäunt sind. Sie befinden sich unterhalb der Deichkrone zwischen dem Meerwasserfreibad Steinmarne und der Gastronomie Düne 1. Sowie neu eingerichtet werden sollen Freilaufflächen im Schlossgarten (ca. 1.000 m²) und südlich des Ritzebütteler Marktplatzes (ca. 2.500 m²).

Außerhalb der Saison wird es etwas besser

Wer viel mit dem Hund in den Urlaub fährt, weiß es meistens schon. In der Nebensaison ist es häufig sehr viel entspannter mit dem Hund. So auch in Cuxhaven. Außerhalb der Hauptsaison (01.05.-31.10.) und der Ostersaison (wechselnd, bitte bei der Kurverwaltung anfragen) dürfen die Hunde alle Promenaden, Sand und Grünstrände, wie auch die Grimmershörnbucht mit Hunden benutzen. Natürlich sind die Hunde weiterhin an der Leine zu führen.

Außerhalb von Cuxhaven ist es auch schön

Sportliche Rudel entgehen dem Strandtroubel und erschnuppern mit dem Fahrrad die lang verzweigten Schotterwege ohne Autoverkehr, die sich von der Küstennähe ins Landkreisinnere ziehen. Hier finden sich immer wieder Abschnitte, auf denen die Leine für einen Moment abgemacht werden kann.

Wer mit dem Auto anreist, sollte sich Spieka-Neufeld ansehen. Ein kleiner Kutterhafen, viel Grün und eine atemberaubende Aussicht auf das Wattenmeer erfreuen während des Gassigehens; es gibt viel zu erschnüffeln!

Tipp: Ein kleiner Imbiss kurz nach dem Ortseingang macht hervorragende Krabbenburger. Die Schalentiere werden vor Ort von Hand gepult; sogar die Soße mit Chilinote ist selbstgemacht. Vor dem Laden ist eine Krabbenpulmaschine zu bewundern.

Zu jeder Jahreszeit ist ein Abstecher in die Heideausläufer rund um Berensch und Arensch mit Hund zu empfehlen. Es gibt zum Beispiel einen Pferdewald, wo einige Hindernisse auf weichem Sandboden hervorragend zu einem Freestyle Agility Parcours umfunktioniert werden können.

Strecken zum Joggen und Schnüffeln finden sich in allen Kurteilen. Mit einer Schleppleine ausgerüstet macht Cuxhaven mit Hund wirklich Spaß. Tipp: Die Zeit lässt sich wunderbar nutzen, um neue Tricks zu lernen. Die Fellnase liebt Bälle? Super, diese Woche wird der Ball nicht gejagt, sondern gefangen. Platz zum Longieren ist im Watt mehr als genug.

Fazit: Urlaub mit Hund ist in Cuxhaven beliebt, aber es gibt leider sehr viele Einschränkungen durch die Leinenpflicht.

Fernhäuser & Ferienwohnungen in Cuxhaven


Übersichtskarte Cuxhaven mit Hund


Weitere Informationen: Hunde im Stadtgebiet Cuxhaven

Stand 2019. Bitte beachte immer, dass die Regelungen sich jederzeit ändern können und wir häufig von den Gemeinden nicht darüber informiert werden. Erkundige Dich immer vor Ort, was erlaubt ist und was nicht.

Oliver ist der Gründer und Inhaber von Hundestrand.eu. Oliver ist regelmäßig unterwegs in Europa, auf der Suche nach tollen Zielen, für den Urlaub mit Hund am Hundestrand.

7 KOMMENTARE

  1. Andere Informationen vor Ort weisen darauf hin, dass der Hund in Cuxhaven und Umgebung nichts darf.
    Hundestrand mit Leinenpflicht ist kein Hundestrand. Der Hundebesitzer sollte natürlich verantwortungsvoll sein. Und weil ein kleiner Teil der Hundebesitzer sich nicht an selbstverständliche Regeln hält, werden strikte Regeln für alle gefasst. Wie überall: der Unartige verdirbt den Spaß für den Artigen.

  2. Cuxhaven ist für Hundebesitzer kein schöner Ort. Nirgendwo darf der Hund mal toben oder flitzen ohne Leine.
    Früher sind wir dort sehr gerne gewesen, haben jedoch das Gefühl das mehr auf zahlende Rentner Wert gelegt wird, als auf alles andere
    Sehr schade.
    Uns wird Cuxhaven nicht wiedersehen.

  3. Wir haben Cuxhaven auch den Rücken gekehrt. Als Hundebesitzer fühlen wir uns in Cuxhaven als Menschen 2. Klasse. Nirgends ist man gern gesehn. Tja, die lästige Leinenpflicht!! Ein ewiges Problem für Gäste und Einheimische seit Jahren.
    Wir kommen aus dem Süden von Deutschland und fahren jetzt einige km Richtung Norden weiter, wo Hund und Herr gern gesehen wird (Strand, Restaurant, usw.). Ich kann nur jedem Hundebesitzer empfehlen, nach SPO, Föhr, Amrum, Sylt zu fahren. Wir fahren im Jahr zwei mal an die Nordsee, trotz der vielen km ist es für uns ist es jedesmal ein ganz entspannter, erholsamer Urlaub.

  4. Die Hundestrände und die Einschränkungen die man mit Hund hat sind ein Witz. Wer in Duhnen bucht muss bis nach Sahlenburg oder in die Grimmershörner Bucht laufen um seinen Tier ein Bad zu gönnen. Diese Entfernungen sind für viele auch ältere Besucher gar nicht zu machen. Es gibt jedoch viele Strandabschnitte die sehr mäßig besucht sind, z.B. die beiden Felder am Ahoi Bad, hinter dem Stadion am Meer…. Dort könnte man ohne weiteres ein Feld für Hunde frei geben. Man schaue nur mal, wie die Touristen mit Hund zugenommen haben.
    Und diese liegen dann in Sahlenburg eng an eng, was natürlich auch nicht zur Entspannung beiträgt.
    Wir haben einen Wohnwagen in Duhnen stehen, fahren jedoch mit unserem Wohnmobil in unserem Sommerurlaub inzwischen in andere Gebiete, denn es gibt eigentlich fast überall schöne Strände wo alle gemeinsam die Sonne genießen können oder entsprechend viele Hundestrände vorhanden sind.
    Vielleicht sollte die Stadtverwaltung mal über ihren Tellerrand gucken.

  5. Ich bzw.wir waren immer gern in Cuxhaven,mein Vierbeiner hatte auch viel Spaß,aber seit der Leinenpflicht überall ersparen wir uns dort unseren Urlaub,denn den Hund nur an der Leine zu halten ist auch nich Artgerecht,es gibt genug Zweibeinet die mehr Dreck und Hinterlassenschaften hinterlassen als der Hund,er ist Familienmitglied,Sie halten ihre Familienmitglieder auch nicht an der Leine.Ich wünsche mir das Sie es merken das die Leute nicht mehr so kommen,denkt an die Leinenpflicht.Schämt euch dafür

  6. Wir sind als Hundebesitzer auch sehr enttäuscht. Es ist kein Urlaub. Nur Einschränkungen. Was spricht dagegen, dass der Hund…angeleint….1-2 Stunden, (wahrscheinlich ohnehin kürzer) Herrchen und Frauchen an den Strand begleitet?
    Cuxhaven…einmal und nie wieder

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here